Foto: Puschkino

Puschkino

Kardinal-Albrecht-Str. 6, 06108 Halle (Saale)
0345 2040568
Tram 3, 7, 8 (Herrmannstraße)
www.puschkino.de
Das Puschkino ist Teil einer aktiven, kleinen und feinen Kino- und Filmkultur in Halle. Es zeigt aktuelle, seltene, schöne, künstlerische und anregende Filme. Das Puschkino ist kein Cineplex oder Multiplex.
  • 26. Januar 2024, 18:00 | Film | Vernissage

    Filmpremiere „Komm raus zum Spielen!“

    Warum spielen wir? Wir haben diese Frage unterschiedlichen Menschen anlässlich des neuen Themenjahres gestellt.
    Die Antworten finden sich in einem spannenden und spielerischen Film, der am 26.01. um 18 Uhr seine Premiere auf YouTube feiert.

    Dies ist der Link zur Premiere.

    Wer an diesem Abend noch nichts geplant hat, macht es sich mit Freundinnen und Freunden, der Familie oder alleine gemütlich – es ist Kurzfilmzeit!

    Ob mit Karten, Brettspielen oder in virtuellen Abenteuern – in diesem Jahr wir wollen die Welt des Spiels erkunden und gemeinsam Freude haben.

  • 26. Januar 2024, 18:00 | Vernissage

    Eröffnung des kulturellen Themenjahres 2024

    Es erwartet alle Teilnehmenden ein vielfältiges Programm aus Gesprächen, Filmen und Blicken hinter die Kulissen des Thalia Faschings.

    Eine Teilnahme an der Eröffnung ist nur mit Anmeldung an info@themenjahre-halle.de möglich.

  • 03. Juni 2024, 18:00 - 20:00 | Film | Gespräch

    Eine Stadt zum Spielen

    Die Kulturellen Themenjahre laden am 3. Juni 2024 von 18-20 Uhr zu einem besonderen Kurzfilmabend unter dem Titel „Eine Stadt zum Spielen“ ins Puschkino ein. In Kooperation mit der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle werden fünf Kurzfilme gezeigt, die von Studierenden im Rahmen eines Animations-Workshops der Studienrichtung Spiel- und Lerndesign erstellt wurden. Die Arbeiten nutzen farbige Papiere und verwandeln sie zu animierten Sequenzen zum Thema „Komm raus zum Spielen!“.

    Nach den Vorführungen werden die Studierenden ihre Gedanken und Inspirationen teilen und stehen gemeinsam mit dem künstlerischen Mitarbeiter Martin Hensel und Prof. Karin Schmidt-Ruhland für ein Publikumsgespräch zur Verfügung. Der Abend wird mit einer erneuten Vorführung des Eröffnungsfilms des kulturellen Themenjahres 2024 abgerundet, gefolgt von einem Gespräch mit Protagonistinnen und Protogonisten des Films, wie Amelie Ohren und Björn Reinsch (we roll the world), René Langner (Gerüste der Republik) und Edelgard Funke (Seniorenrat). Dieser Abend bietet eine einzigartige Gelegenheit, Spielen in seinen vielfältigen Facetten zu erleben – bis zum Design!

    Der Eintritt ist frei, Reservierungen sind nicht möglich.

    Ein Kurzfilmabend in Kooperation mit der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle, dem Puschkino und den Kulturellen Themenjahren.