science2public - Gesellschaft für Wissenschaftskommunikation e. V.

c/o Mitteldeutsches Multimediazentrum (MMZ), Mansfelder Straße 56, 06108 Halle (Saale)
0345 78282412
Tram 2 (Ankerstr.); Tram 4 (Glauchaer Platz); Tram 5 (Ankerstr.); Tram 9 (Glauchaer Platz); Tram 10 (Ankerstr.); Tram 16 (Ankerstr.)
Innenstadt zu Fuß
www.science2public.com
Science2public aus Halle (Saale) bündelt seit über 14 Jahren Wissen und Netzwerke im interdisziplinären Dialog von Wissenschaft, Politik, Wirtschaft, Bildung und Gesellschaft in vielfältigen Projekten und über partizipative Veranstaltungsformate.
  • 6. Juni 2021 - 31. Dezember 2021 | Führung | Kreativangebot | Workshop / Seminar / Lab

    Make Science Halle, Deutschlands erstes Bürgerforschungsschiff

    Die Make Science Halle, Deutschlands erstes Bürgerforschungsschiff, begibt sich als schwimmende Lehr-Lern-Plattform in die aufregenden Tiefen der „Blauen Bioökonomie". Wir nehmen mit neuen Energien an Bord Kurs auf der Saale als PrimaKlimaKutter der Zukunft.

    Mehr Infos: ms-halle.science/teilnahme/

  • 26. November 2021, 10:00 - 27. November 2021, 15:00 | Symposium / Konferenz / Tagung | Workshop / Seminar / Lab | Online-Veranstaltung

    3. KI & WIR* CONVENTION 2021

    „(Wie) Können wir Künstliche Intelligenz lernen?“ – diese Frage erörtert die 3. KI & Wir* Convention am 26. und 27. November 2021 digital und live vor Ort in Halle (Saale). Eine interaktive ExpertInnen-Konferenz sowie kreative „KI DIY“-Angebote zum Ausprobieren und Mitmachen versprechen vielfältige Antworten.

    Weitere Informationen und Programm-Details.

  • 28. Oktober 2021, 18:00 - 19:30 | Symposium / Konferenz / Tagung | Workshop / Seminar / Lab | Online-Veranstaltung

    Data-TechUP: Virtuelles Afterwork-Treffen für Input, Austausch und Netzwerken

    Das technologiebezogene Afterwork-Meet-up widmet sich dem Thema „Geschäftsmodelle und KI" und findet per Zoom-Konferenz digital statt. 
    Anhand von Voice- und Chatbots zeigt Jun.-Prof. Dr.-Ing. Ingo Siegert auf, in welchen Geschäftsbereichen die maschinelle Verarbeitung gesprochener und geschriebener Sprache mit Hilfe von Machine Learning und Cognitive Computing vielversprechende Nutzungsmöglichkeiten bietet – und wo die Grenzen liegen. Außerdem wird Medienkünstler Bruno Kramm sein Musikprojekt "Pandemic Robot Orchestra“ vorstellen, das zeigt, welche Potentiale Künstliche Intelligenz im kulturellen Bereich birgt.

    Weitere Informationen und Anmeldung unter:
    https://ki-convention.com/events/