Foto: Thomas Ziegler, Stadt Halle (Saale)

Marienbibliothek Halle

An der Marienkirche 1, 06108 Halle (Saale)
0345 5170893
Tram 1, 2, 3, 5, 7, 8, 10,16 (Marktplatz)
www.marienbibliothek-halle.de
Die Marienbibliothek gilt als die älteste und größte, ununterbrochen öffentlich zugängliche evangelische Kirchenbibliothek in Deutschland. Sie wurde im Jahre 1552 durch Sebastian Boetius, dem Oberpfarrer an der Kirche Unser Lieben Frauen, gegründet.
  • 14. Juni 2021 - 30. November 2021 | Ausstellung

    Hallisch Salz - Gott erhalt's

    Die  Ausstellung "Hallisch Salz - Gott erhalt's" nimmt die Besucher mit auf eine Entdeckungsreise durch die Bestände der ältesten Bibliothek Halles rund um das Thema Salz. Neben seltenen Druckschriften mit handschriftlichen Randbemerkungen der Erstbesitzer aus dem 16.-20. Jhd. sind handschriftliche Hallorenchroniken, Verordnungen, Lehentafeln und goldglänzende "Carmen" zu entdecken. (Öffentliche Führungen ohne Voranmeldung: 6.+ 20.+ 27.9. / 4.+ 11.+ 18.10. / 8.+ 15.+ 22.+ 29.11., jeweils 17 Uhr, Gruppenführungen nach Voranmeldung unter 0345 5170893 oder infomarienbibliothek-hallede)